Eine Reise durch den Müritz-Nationalpark | Selbstanreise

250,00 

 

Eine Reise durch den Müritz-Nationalpark

Paddelwanderung über fünfzehn Seen in fünf Tagen

Mai, Juni, August, September und Oktober

 

Im Reisepreis inbegriffen:

  • Hin- und Rückreise ab/nach Berlin in einem Großraum-Van
  • Zwei Stunden praktische Einweisung, auf dem Wasser, mit ausreichend Tipps zur Paddeltechnik. Auch Paddelanfänger beherrschen danach das Kajak.
  • Zweier-Kajaks der Marke Prijon Excursion Evo in gelb
  • Schwimmwesten Palm Quest
  • Kober Lago ATT Aluminiumpaddel
  • Spritzdecke Prijon
  • Steueranlage Prijon K2
  • Kajakwagen Prijon bis 110kg belastbar
  • 2 wasserfeste Karten pro Kajak
  • 2 wasserdichte Abschottungen pro Kajak (vorne 60 Liter hinten 120 Liter)
  • Schwamm für alle Fälle
  • Endreinigung

Das bringt ihr selbst mit:

  • Zelt
  • Isomatte
  • Schlafsack
  • Verpflegung nach eigenem Wunsch (Essen und Getränke)
  • Besteck und Trinkbecher

mehr Informationen hier:

https://reise-hirsch.com/eine-reise-durch-den-mueritz-nationalpark

Kategorien: ,

 

Eine Reise durch den Müritz-Nationalpark

Paddelwanderung über fünfzehn Seen in fünf Tagen

Mai, Juni, August, September und Oktober

 

Reiseinformation

Tag 1: Nachdem wir alle via Selbstanreise angekommen sind, erreichen wir den Erholungsort Wesenberg. Der Start unserer Reise ist der Woblitzsee, an dem wir unser Abenteuer mit einer zweistündigen Kajak-Einweisung einläuten. Nachdem sich alle in ihren Gefährten wohlfühlen, paddeln wir los über die Obere Havel zum Drewensee, der sich uns anmutig und von Laubwald eingerahmt präsentiert. In dieser schönen Atmosphäre können wir unser Nachtlager aufschlagen oder ein paar Biegungen weiterpaddeln und am benachbarten Wangnitzsee campieren.

Tag 2: Nach einem gemeinsamen Frühstück geht es entspannt weiter auf unserer Tour, die uns erst über den Kleinen und danach den Großen Priepertsee führt. Der gleichnamige und auf einer Halbinsel gelegene Ort bietet die Möglichkeit für Einkäufe und Bummel-Landgänge, bevor wir wieder ins Wasser steigen, den angrenzenden Ellbogensee links hinter uns lassen und nach rechts abbiegen. Hier empfängt uns die Müritz-Havel-Wasserstraße, die uns über die Schleuse Strasen in Richtung Süd-Osten trägt. An dieser Stelle wird die Wasserstraße breiter und geht über in den Großen Pälitzsee. Die Große Flake, eine kleine Seebucht zu unserer Rechten, bietet die Option zu verweilen und eine Pause einzulegen, bevor wir am Abend im südlicheren Teil des Sees unser Camp errichten und den Abend ausklingen lassen.

Tag 3: Zurück auf der Müritz-Havel-Wasserstraße überqueren wir erst den hübschen Kleinen Pälitzsee und paddeln entlang der Grenze zwischen Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg. Nach einer Weile verengt sich die Wasserstraße wieder und wir gelangen über die Schleuse beim Urlauberörtchen Canow zurück aufs offene Wasser: Der Labussee Campingplatz und gleichzeitig unser Lager für den Abend bietet 40.000 m², also genug Platz, um zur Ruhe zu kommen, ausgiebig zu kochen und die erfreulich erschöpften Glieder zu entspannen.

Tag 4: Das Ziel der heutigen Tour, ein benachbarter See, liegt zwar nur einen Kajaksprung über die Dollbek entfernt, wir starten jedoch zunächst in Richtung Westen, um einen gewollten Umweg zu nehmen. Über den nicht einmal 3 km-langen Vilzsee gelangen wir nach einer scharfen Rechtskurve zum Wehr an der Fleether Mühle. Das alte Gebäude steht zwar heute nicht mehr, aber der am Ufer gelegene Biergarten gibt beim Vorbeipaddeln ein schönes Bild ab. Über den Rätzsee gleiten wir weiter über den Drosedower Bek und hindurch unter einer schönen Holzbrücke, ein besonders ästhetisches Motiv für einen digitalen oder mentalen Schnappschuss. Nachdem wir am Gobenowsee angekommen sind, können wir überlegen, ob wir hier die Zelte aufschlagen sollen oder ob wir später wieder zum Labussee zurückkehren wollen. Wie wir uns auch entscheiden, wir lassen unsere Reise mit Blick auf den See Revue passieren und genießen den letzten Abend in der Natur.

Tag 5: Heute machen wir uns auf in Richtung unseres Startpunkts, paddeln nach Osten zum kleineren Klenzsee, an dessen Ende der kleine ehemalige Fischerort Wustrow und ein kurzer Landgang auf uns warten. Auf der anderen Seite erstreckt sich der Plätlinsee, der am nördlichen Ende in die Schwaanhavel übergeht, einem wild bewachsenen und engen Flusszulauf, dessen Labyrinthartigen Arme uns für einige Zeit verschlucken. Am Ende des „Dschungel-Kanals“ treffen wir linkerhand auf die Alte Havel, steuern aber an der nächsten Kreuzung die Obere Havel an. Über sie gelangen wir wieder zum Woblitzsee und nach Wesenberg, wo unsere Tour begonnen hat und nun zum Ende kommt. Mit dem Van geht es nach diesen unvergesslichen fünf Tagen wieder zurück nach Berlin

Im Reisepreis inbegriffen:

  • Hin- und Rückreise ab/nach Berlin in einem Großraum-Van
  • Zwei Stunden praktische Einweisung, auf dem Wasser, mit ausreichend Tipps zur Paddeltechnik. Auch Paddelanfänger beherrschen danach das Kajak.
  • Zweier-Kajaks der Marke Prijon Excursion Evo in gelb
  • Schwimmwesten Palm Quest
  • Kober Lago ATT Aluminiumpaddel
  • Spritzdecke Prijon
  • Steueranlage Prijon K2
  • Kajakwagen Prijon bis 110kg belastbar
  • 2 wasserfeste Karten pro Kajak
  • 2 wasserdichte Abschottungen pro Kajak (vorne 60 Liter hinten 120 Liter)
  • Schwamm für alle Fälle
  • Endreinigung

Das bringt ihr selbst mit:

  • Zelt
  • Isomatte
  • Schlafsack
  • Verpflegung nach eigenem Wunsch (Essen und Getränke)
  • Besteck und Trinkbecher

 

mehr Informationen hier:

https://reise-hirsch.com/eine-reise-durch-den-mueritz-nationalpark

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Eine Reise durch den Müritz-Nationalpark | Selbstanreise“